AKTIVITÄTEN


Viel Raum für besondere Erlebnisse

In Porto und Umgebung gibt es jede Menge zu sehen und reichlich Möglichkeiten sich aktiv zu betätigen. Die Stadt Porto sowie viele weitere historische Städte in der Region erwarten dich mit ihren kulturellen, kulinarischen und urbanen Highlights. Wenn du es lieber sportlich magst, bieten dir die Strände des Atlantiks, die Flusslandschaft des Douros und das hügelige bis bergige Hinterland mit seinen Wäldern und Parks unzählige Möglichkeiten, deinem Sport in der freien Natur nachzugehen.

TOUREN


Für Tages- oder Halbtagestouren bietet dir Nordportugal ein großes Angebot aus geschichtlichen, kulturellen und sehr besonderen landschaftlichen Highlights.

Porto

Porto, oder auch Oporto genannt, ist die zweitgrößte Stadt Portugals und eine der ältesten Städte Europas. Die im Mittelalter am Douro im Mündungsgebiet zum Atlantischen Ozean erbaute Stadt gilt in Portugal auch als die „Hauptstadt des Nordens“. Die terrassenartige Struktur der Altstadt Ribeira mit ihren eng verwinkelten Gassen und typisch portugiesischer Architektur ist seit 1996 als Weltkulturerbe bei der UNESCO eingetragen. In Porto trifft maritimes Ambiente und urtümliche Tradition auf moderne Lebensart. Die Stadt biete eine einzigartige kulturelle Vielfalt, die jedes Jahr immer mehr junge und aktive Menschen aus ganz Europa anzieht. Dieser Beliebtheit verdankt die Stadt auch seine Titel zur „Best European Destination“, die sie in den Jahren 2012, 2014 und 2017 erlangte und sich so bereits drei Mal gegen 18 andere europäische Großstädte durchsetzen konnte.

Entfernung: 20 km / 20 Min. Autofahrt / 30 Min. mit der Metro

Geführte Porto-Touren

In Porto findest du eine große Anzahl unterschiedlicher Anbieter, die geführte Touren durch diese sehenswerte Metropole anbieten. Verpasse nicht die Möglichkeit, Porto und seine zahlreichen Highlights noch besser kennen zu lernen. Zu den beliebtesten Tourenzählen u.a. die Sechs-Brücken-Bootstour, Street Art Touren, Mittelalter Touren, Museen Touren, Porto bei Nacht Touren und Scooter Touren.


Vila do Conde

Die kleine Küstenstadt Vila do Conde, nur 3 km von der Beach Lodge entfernt, blickt auf eine lange, abwechslungsreiche Geschichte zurück, die im 16. Jahrhundert ihren wirtschaftlichen und maritimen Höhepunkt hatte. Im historischen Zentrum findet man zahlreiche Denkmäler aus verschiedenen Epochen sowie einige interessante Museen. Die Parkanlagen und die Promenade direkt am Hafen mit ihren Bars und Restaurants laden nicht nur tagsüber zum Verweilen ein.

Entfernung: 3 km / 30 Min. zu Fuß


Braga und Guimarães

Auf einer Tour nach Braga und Guimarães, zwei der ältesten Städte Portugals, siehst du wie Religion und Geschichte Hand in Hand mit der Moderne gehen. Viele symbolträchtige Plätze, mittelalterliche Monumente und wunderschöne Kirchen machen diese Städte zu historisch und kulturell sehr reichen Orten.

Entfernung: ca. 50 km / 40 Min. mit dem Auto


Douro Valley und Portweinverkostung

Genieße eine Weinprobe in den von Weinbergen gesäumten Hügeln des Douro Valleys, einer zum Weltnaturerbe erklärten Region. Besuche das malerischen Dorf Pinhão, dessen historischer Ortskern unter Denkmalschutz stehende Sakralbauten, Brücken und Kapellen besitzt und teste dich auf seinen Weingütern durch regionale Spezialitäten und lokale Rebsorten. Sowohl auf der Bahnfahrt nach Peso da Régua als auch auf einer Bootstour mit einem der traditionellen Rabeloboote erwarten dich faszinierenden Panoramablicken auf das Tal des Douros.

Entfernung: Entfernung: 120 km / 90 Min. Autofahrt / 140 Min. mit dem Zug


Aveiro

Südlich von Porto liegt Portugals Antwort auf Venedig: Aveiro. Lerne die historische Küstenstadt mit ihren farbenfrohen Häusern, typisch portugiesischen Fliesenkunst und antiken Bauten kennen und erfahre die Magie dieses Ortes bei einer entspannten Gondeltour durch die vielen Kanäle des Ria de Aveiro auf einem seiner traditionellen Moliceiro-Boote. Bei einem Stopp in Costa Nova, erfährst du selbst, warum dieses Fischerdorf weltweit für buntes Fotomaterial sorgt.

Entfernung: 75 km / 60 Min. Autofahrt / 120 Min. mit dem Zug


Peneda-Gerês Nationalpark

Mit 4x4 über steinige Hänge und quer durchs Gelände: Für eine aufregende Jeep-Tour bietet sich vor allem der Peneda-Gerês Nationalpark mit seiner faszinierenden Naturlandschaft an. Bei den Touren fahrt ihr durchs Gebirge und lernt versteckte und meist unbekannte Ecken des Nordens Portugals kennen. Eine Tagestour durch diesen faszinierenden Nationalpark kann alleine kaum reichen, um all seine Berglandschaften, Wälder, kristallklaren Wasserfälle und Lagunen zu entdecken. Insbesondere für Mountain-Biker und Kletterer bietet der Nationalpark schier endlose Bedingungen.

Entfernung: 115 km / 75 Min. Autofahrt


SPORT


Ob im Wasser oder an Land –  wer sich gerne in der freien Natur bewegt oder sportlichen Herausforderungen sucht, findet in Nordportugal viele Möglichkeiten dazu.

Surfen

Ob Anfänger oder Profi-Surfer – jeder findet im Norden Portugals die richtige Welle!  Die Küste Nordportugal, hat zahlreiche erstklassige Breaks für alle Surflevels und trumpft mit weitgehend leeren Line-Ups auf, sogar an bekannten Spots wie Espinho, Leça da Palmeira, Azurara, Aguçadoura oder Viana do Castelo. Naturbelassene Strände und diverse in den Atlantik ragende Molen bieten die besten Voraussetzungen für ganzjährig konstante Surfbedingungen. Aber zum Surfen musst du nicht mal ins Auto steigen, denn nur wenige Hundert Meter von der Beach Lodge entfernt, findest du bereits zahlreiche feinsandige Beachbreaks, wo auch unsere Surfkurse stattfinden. mehr ...

SUP-Touren

Das grüne Hinterland Portos, das Douro-Valley und seine faszinierende Naturlandschaft lässt sich am besten mit einem SUP-Board unter den Füßen erkunden! Auf einer Douro Stand-Up -Paddling Tour wirst du von professionellen und einheimischen Guides in die Balance-und Paddeltechniken dieser angesagte Wassersportart eingeführt. Egal welchem Alter und welchem Fitnesslevel du auch entsprichst, hier kann wirklich JEDER mitmachen und bei einer entspannten Tour über den Douro und über seine kleinen Nebenflüsse auf ganz besondere Weise die einmalige Natur des Norden Portugals erkunden. mehr ...


Laufen

Wer seinen Urlaub in der Beach Lodge verbringt und in dieser Zeit auf seine entspannenden Läufe nicht verzichten will, wird hier sehr glücklich. Neben kilometerlangen feinsandigen Stränden, findest du unmittelbar vor unserer Haustür den Jakobsweg Camino Portugués, der sich mit seinen 240 km von Porto bis nach Santiago de Compostela, entlang der Küste, durch die schützenden Dünenlandschaft, dichte Pinienwälder und kleinere Ortschaften schlängelt. Die Wege sind meist sehr gut ausgebaut, sodass du entspannt deine Runden über Holz- und Sandwege laufen kannst. Das angenehme Klima der Region ist ganzjährig besonders in den frühen Morgenstunden und zu Sonnenuntergang perfekt für alle Laufliebhaber.


Biken

Mit dem Bike durch Porto cruisen oder durch umliegende Dörfer und Gebirge fahren: Porto und weitere Regionen im Norden des Landes mit dem Fahrrad zu entdecken ist ein einzigartiges Erlebnis. Ob du auf der Suche nach ruhigen Fahrten bist, gemütlich an der Küsten entlang cruisen möchtest oder nach Routen suchst, die dich herausfordern –  die Vielzahl an Strecken ermöglicht es dir, deinen eigenen Rhythmus zu finden.    


Bird Watching

Unmittelbar vor den Türen der Porto Beach Lodge beginnt das ornithologische Reservat Mindelo. Eine Fläche von etwa 600 ha wird durch eine Reihe von feinsandigen Stränden, Binnendünen, Felder und Pinienwälder zum Lebensraum für mehr als 150 Vogelarten. Das Reservat ist das einzige Küstengebiet in der Metropolregion Porto, das seine natürlichen Eigenschaften beibehält. Als Gegenstand mehrerer wissenschaftlicher Studien, wie die der Erforschung von Vögeln, ist es bei Hobby-Vogelbeobachtern genauso beliebt wie bei professionelle Ornithologen.


Golfen

Du spielst gerne Golf und suchst ein aufregendes Ziel, wo du Urlaub machen und gleichzeitig deinen Sport betreiben kannst? Im Norden Portugals findest du zahlreiche fabelhafte Golfplätzen, die in wirklich inspirierende Naturlandschaften und von der frischen Luft der Küste und der Berge dieser Region eingefügt sind. Von Vila do Condo aus geht es gen Norden und ins Landesinnere, wo in Vidago, Amarante, Ponte de Lima, Esposende, Espinho, Póvoa do Varzim und Vila Nova de Gaia Abschläge für alle Handicaps auf dich warten.


Tauchen

Nicht nur die Oberfläche der portugiesischen Küste ist von einer beeindruckenden Schönheit, auch die Tiefen des Atlantiks zeigen einen Reichtum an biologischer Vielfalt, die Taucher aller Levels entdecken sollten. Bei Tauchgänge zu Korallenriffen und traumhaften Felsformationen nahe der Küste, erwarten dich pelagischen Artenwechselwirkungen die nur im offenen Ozean zu finden sind, bis hin zu kleineren Meeresleben, die in den geschützten Meeresreservaten des Landes gefunden werden. Wrack-Enthusiasten werden sich an Portugals Vielfalt an versunkenen Schiffen und U-Booten aus seiner langen maritimen Geschichte erfreuen.


Reiten

Auf dem Rücken der Pferde, liegt das Glück der Erde - und dieses erfährst du in Portugal. Für alle Pferdeliebhaber wird ein Besuch des Nordens Portugals zu einem der besonderen Art. Unzählige Höfe, Stallungen und Ranches bieten Unterricht, Ausflüge, Gelände- und Strandritte für Reiter verschiedenster Niveaus. Schwinge dich in den Sattel und reite durch die atemberaubende Landschaft von Viana do Castelo, passiere seine Blumenfelder, Bergpfade und paradiesischen Strände. Auch der Nationalpark Peneda-Gerês, sollte bei Pferdenarren unbedingt auf der Liste stehen, denn hier leben die Garrano-Pferde noch Großteils in freier Wildbahn. 


Wind- und Kitesurfen

Viana do Castelo (50 km / 35 Min. Autofahrt) zählt unter Wind- und Kitesurfern zu einer der beliebtesten Locations Europas. Die Perle im Norden Portugals überzeugt nicht nur in den Sommermonaten mit konstanten Winden, sondern ganzjährig mit vielseitigen Wellen- und Windbedingungen sowie Flachwasser für Windsurfer und Kiter aller Niveaus. Ein weiterer sehr guter Wind- und Kitesurfspot, der auch für Beginner gut geeignet ist, befindet sich in der geschützten Flussmündung bei Esposende (35 km / 25 Min. Autofahrt). Wer mit seinem Kite schon deutlich mehr Erfahrung mitbringt, kann natürlich auch direkt bei uns am Hausstrand ins Wasser hüpfen und von den hier etwas schwächeren Winden und Swells profitieren.


Wandern, Trekking, Pilgern

Nur 200 Meter von unserer Unterkunft entfernt, verläuft der Camino Portugués de la Costa. Neben dem bekannten Jakobsweg, Camino Francés, ist er der zweitbeliebteste Jakobsweg. Insbesondere im Herbst und Frühjahr sind die 240 km von Porto nach Santiago de Compostela bei Pilgern sehr beliebt. Schmale Klippenpfade an der Küste mit freien Blick auf die Weiten des Ozeans, Holzwege durch Dünenlandschaften, steile Bergpfade im Gelände, vorbei an sattgrünen Weinhängen oder quer durchs Hinterlandgebirge – nicht nur für Pilger aus aller Welt ist diese Gegend besonders attraktiv.


Mountainbiken und E-Biken

Nicht nur die Küsten Nordportugals lassen die Herzen aller Zweirad-Fans höherschlagen. Das Landesinnere der Region bietet optimale Voraussetzungen für längere und auch anspruchsvollere Mountainbike Touren und E-Bike Ausflüge. Besonders empfehlenswert ist der Peneda-Gerês Nationalpark, der in seiner hufeisenförmigen Form die namengebenden Gebirgskämme Serras da Peneda und do Gerês, sowie die Serra do Soajo und da Amarela einschließt und Routen auf bis über 1.000 Höhenmeter bietet. Sowohl Anfänger als auch MTB-Profis werden von seiner umfassenden und vielzeitigen Naturschönheit überzeugt.


Trailrunning

Trailrunner der ganzen Welt erfreuen sich besonders am Klima und an der abwechslungsreichen Naturlandschaft des Landesinneren Nordportugals. Schmale Pfade durch die unberührte Natur, steile und anspruchsvolle An-und Abstiege in den Bergregionen des Peneda-Gerês Nationalparks, atemberaubende Panoramablicke auf Porto und die frische Luft in den dichten Pinienwälder machen einen Besuch für jeden Trailrunner unter euch unverzichtbar. Mehr als 50 verschiedene Trails ziehen sich von Porto aus bis zur spanischen Grenze, während sie die verschiedenen Gebirgskämme bis zu 1.545m Höhe überlaufen.


Klettern und Bouldern

Vielseitige Klettergebiete sind auch in der Region um Porto zu finden. Besonders beliebt ist die abwechslungsreiche Umgebung des Peneda-Gerês Nationalparks, wo sich reichlich Alternativen von Kletterrouten bis Steige für unterschiedliche Niveaus bieten. Unangetastete steilere Hänge und Felsformationen für Boulderer gibt es u.a. in Santo Tirso und Sportkletterer und Free Climber werden in den Bergen der Serra da Estrela nahe des Dorfes Covilha glücklich, die größte und auch höchste Kletterregion im Norden Portugals. Und wenn es nicht ganz so anspruchsvoll, dennoch spektakulär werden soll, dann eröffnet dir ein geführter Bridge Climb auf die Ponte da Arrábida eine ganz neue Perspektive auf die einmalige Metropole Porto.